Aus den Klassen

Roth drückt!

Seit gut einem Jahr gibt es in Nürnberg die Aktion „Nürnberg drückt“. Dies ist ein Projekt im Rahmen der europaweiten Kampagne Kids Save Lives. Das gesetzte Ziel des Projekts ist, in den Schulen Nürnbergs den jährlichen Unterricht in den Basismaßnahmen der Herz-Lungenwiederbelebung zu etablieren.

Im März diesen Jahres kam die Herzpflasterstiftung auf uns zu und schlug vor das Projekt auch in Roth zu etablieren. Dabei unterstützt die Herzpflasterstiftung dankenswerterweise die Grundschule Roth- Nordring mit Übungspuppen und der Schulung für das Kollegium.

Im Elternbeirat und im Kollegium wurde das sehr Projekt positiv aufgenommen. So konnte das Projekt „Roth drückt“im April gestartet werden.

Es ist unser Ziel in diesem Schuljahr, die Lehrerinnen und Lehrer fortzubilden, sodass diese den Unterricht selbst gestalten können. Grundlagen sind das Curriculum der Kampagne Kids Save Lives von ERC und ILCOR sowie der Initiative Herzensretter.

Im nächsten Schuljahr werden dann die Kenntnisse in den Klassen angewendet und den Kindern weitergegeben. 

Vielen Dank an die Herzpflasterstiftung für die Unterstützung!

Am 9. April 2019 war Welttag des Buches

Am Dienstag widmete sich die ganze Schule dem aktuellen Thema "Welttag des Buches". Da an unserer Schule Lesen eine zentrale Rolle spielt, haben wir es uns nicht nehmen lassen, den Tag groß "zu feiern". An vielen Stationen haben die ersten bis dritten Klassen im Haupthaus die tolle Gelegenheit bekommen von den Schülern der Anton-Seitz-Schule vorgelesen zu bekommen. Das war für alle ein tolles Erlebnis. Als besondere Überraschung kam der Bürgermeister Herr Edelhäußer höchst persönlich vorbei, um der 4. Klasse den "Michel in der Suppenschüssel" vorzulesen. So sehr mussten die Kinder beim Zuhören noch nie lachen.

Im Schulhaus Pfaffenhofen schlüpften die Eltern und Omas in die Vorleserrolle und lasen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Als Stargast für die 4. Klasse kam Felix Walchshöfer (der bekannte Organisator des Rother Challange). Er erzählte aus seiner traumhaften Grundschulzeit, die er im Schulhaus Pfaffenhofen erlebte, und ließ Michel seine Schwester Ida in seinem Lesebeitrag die Fahnenstange hochziehen. Wir wissen jetzt, warum Herr Walchshöfer als Kind „Michel“ gerufen wurde und wer „seine Ida war“. Aber das bleibt unser Geheimnis.

Nikolausfeier in Pfaffenhofen

Am 6. Dezember 2019 fand eine wunderbare gemeinsame Nikolausfeier in Pfaffenhofen statt, die die Pfaffenhofener Lehrer und Eltern (mit Unterstützung des Elternbeirats) auf die Beine gestellt haben. Unterstützt wurde die Feier von der Flötengruppe, die eine tolle weihnachtliche Stimmung verbreiteten. Das absolute Highlight war natürlich der Nikolaus, der jeder Klasse aus seinem goldenen Buch etwas zu sagen hatte. Am Ende wurden alle Kinder schön beschenkt. Auch unsere zukünftigen Erstklässler bestaunten unseren Nikolaus, der natürlich für sie auch ein kleines Geschenk dabei hatte.

Geschenk mit Herz

Auch dieses Jahr haben die Eltern unserer Schule wieder fleißig Pakete für bedürftige Kinder gepackt. Insgesamt sind 41 Pakete zusammengekommen. Einen herzlichen Dank an alle Familien, die Zeit gefunden haben, für Kinder in ärmeren Ländern Sachen zu spenden. Am Donnerstag, den 22.11.2018, war es dann soweit. Die ganzen Pakete wurden mit einem großen LKW abgeholt.

Patenschaft der Klassen 1a und 2a

Um den Schulanfängern den Start in ihr Schulleben zu erleichtern, übernahmen die Zweitklässler eine Patenschaft für die erste Klasse. Zur Stärkung dieser Patenschaft zeigten die Großen gleich zu Beginn den „Neuen“ das Schulhaus und machten sie mit den wichtigsten schulischen Abläufen bekannt. Bereits in der zweiten Schulwoche stand dann der erste gemeinsame Ausflug auf eine Streuobstwiese in Georgendsgmünd an. Hier erfuhren die beiden Klassen Wissenswertes rund um den Apfel und dessen Anbau. Anschließend durften sie selbst Äpfel sammeln und diese zu einem Apfelsaft auspressen. Einstimmiges Urteil: „Sehr lecker!“ In der darauffolgenden Woche öffneten die Kinder ihre Klassenzimmertüren und arbeiteten klassenübergreifend an Stationen „Obst mit allen Sinnen“. Dabei konnten die Zweitklässler ihre Patenkinder beim Lesen und Bearbeiten der Aufgaben gut unterstützen. Die verschiedenen Obstsorten schmeckten jedem Kind sehr gut.

Die Klasse 3a und 4a besuchte am Wandertag die Kläranlage

Bei herrlichem Wetter machte sich die Klasse 3a und 4a in die Kläranlage auf. Dort wurden die Klassen aufgeteilt und durch die Anlage geführt. Nach anfänglicher Skepsis der Kinder überzeugten beide Mitarbeiter der Kläranlage auf ganzer Linie. Nicht nur im Labor, sondern auch bei sämtlichen Stationen der Reinigung erklärten sie uns kindgeregt und anschaulich, was in der Kläranlage wichtig ist und welche Probleme in der Anlage gelöst werden müssen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookies akzeptieren: